Sandro Troll und Olaf Wulff (v.l.) haben die Aufstiegschance genutzt und sich im Unternehmen zu Berufskraftfahrern weiterbilden lassen

Arbeitsplatz in der Fahrerkabine gesichert

Schwerin • Mit ihrem modernen Fuhrpark realisiert die Schweriner Abfallentsorgungs- und Straßenreinigungsgesellschaft mbH (SAS) ihre Dienstleistungen für Privat- und Gewerbekunden sowie öffentliche Auftraggeber. Damit die Fahrzeuge rollen, werden Berufskraftfahrer gebraucht, die es am Markt kaum gibt.

Weiterlesen …
Andreas Lange (2.v.l.) erläutert den Gästen die SAS-Bioabfallverwertungsanlage

Parlamentarier aus Brüssel zu Besuch in Schwerin

Schwerin • Auf Einladung des Aufsichtsratsvorsitzenden der Schweriner Abfallentsorgungs- und Straßenreinigungsgesellschaft mbH (SAS), Peter Brill, besuchte das Mitglied des Europäischen Parlaments, Helmut Scholz, das Unternehmen. Begleitet wurde er von Karin Müller, Kreisvorsitzende der Partei Die Linke in Schwerin. Die SAS-Geschäftsführer Matthias Dankert und Andreas Lange nutzten die Möglichkeit für eine Vorstellung des städtischen Betriebes.

Weiterlesen …
SAS-Mitarbeiter Thoralf Rhinow nutzt das Elektrofahrzeug für Fahrten zu Abstimmungsgesprächen mit Unternehmen, Baustellen und anderen Terminen in der Stadt

Sauberer Strom für saubere Mobilität

Schwerin • Die Elektromobilität ist eine wichtige Säule für den Klimaschutz. Die Fahrzeuge stoßen weder Kohlendioxid noch Stickoxide aus. Darüber hinaus bewegen sie sich fast lautlos auf den Straßen, was die Lärmemission im städtischen Raum hörbar senkt.

Weiterlesen …
Falsch befüllte Biotonnen führen zu Mehrkosten

Falsch befüllte Biotonnen führen zu Mehrkosten

Schwerin • In einigen Stadtteilen von Schwerin wird Biomüll anders definiert. Da landen Jacken, Handtücher, Blechdosen, Kinderspielzeug, Kunststoffverpackungen und sogar Kolben eines Automotors in den braunen Tonnen. Für die Schweriner Abfallentsorgungs- und Straßenreinigungsgesellschaft mbH (SAS) ein großes Ärgernis mit weitreichenden Konsequenzen für das Unternehmen und vielleicht auch bald für den Gebührenzahler.

Weiterlesen …