Personalverantwortliche Sabine Schröter (l.) mit den Auszubildenden, Fotos: maxpress/srk
Personalverantwortliche Sabine Schröter (l.) mit den Auszubildenden, Fotos: maxpress/srk

Drei Auszubildende begrüßt

Nach bestandener Facharbeiterprüfung erhält junger Berufskraftfahrer unbefristeten Vertrag

Schwerin • Traditionell werden die Berufseinsteiger bei der Schweriner Ab- fallentsorgungs- und Straßenreinigungsgesellschaft mbH (SAS) von Auszubildenden des zweiten Lehrjahres begrüßt. In diesem Jahr haben das der angehende Berufskraftfahrer Dennis Giercke und Rika Peters, die Kauffrau für Büromanagement werden möchte, übernommen.

Während Dennis Giercke die verschiedenen Fahrzeuge erklärte und über seinen Arbeitsalltag berichtete, präsentierte Rika Peters in einem Vortrag die SAS und erläuterte die inhaltlichen Schwerpunkte der Ausbildung. Als neue Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement ist Zuzanna Michnowska eingestellt worden. Sie kommt aus Danzig und ist gelernte Hotelfachfrau. „Ich hoffe, durch die geregelten Arbeitszeiten in diesem Beruf mehr Zeit für die Familie zu haben“, sagt die junge Polin. Lorenz Sommerfeld hat bereits das Abitur in der Tasche. Er stammt aus Seehausen in der Altmark und möchte nun Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft werden. „Ich will etwas Praktisches machen“, begründet er seine Berufswahl. Bei Lukas Kozian aus Crivitz scheint der Berufsweg vorgezeichnet. Er möchte, wie sein Vater, Berufskraftfahrer werden. „Unser Interesse an der Ausbildung junger Menschen für die Gewinnung von qualifizierten Arbeitskräften ist in der Zeit des demografischen Wandels besonders groß. Daher freuen wir uns, für alle drei Berufsgruppen qualifizierte Bewerber gefunden zu haben“, erklärt Sabine Schröter. Die Personalverantwortliche freut sich auch über jeden, der seine Ausbildung erfolgreich abschließt. Die Chancen auf eine Anstellung in der REMONDIS-Gruppe, zu der auch die SAS gehört, stehen gut. Das weiß jetzt auch Florian Lienau. Er hat seine Ausbildung zum Berufskraftfahrer erfolgreich abgeschlossen und sofort einen unbefristeten Vertrag erhalten. „Das ist ein wirklich gutes Gefühl“, sagt der gebürtige Schweriner, der zuvor bei der SAS ein Praktikum absolviert hat.

Text: Stephan Rudolph-Kramer